Die Auditierung aus Sicht des Qualitätsmanagements

Die Auditierung aus Sicht des Qualitätsmanagements

16.04.2018

Die Sicherheit unserer Kunden ist unser größtes Anliegen. Als Vorreiter in der 24h-Fernüberwachung mit Live-Täteransprache lassen wir uns alle zwei Jahre von der unabhängigen Zertifizierungsgesellschaft DQS eine Auditierung geben, damit wir den Erfolg unserer Sicherheitslösung solide und belastbar abbilden – und unseren Interessenten und Kunden gegenüber nachweisen können.

Genauer gesagt wird eine Schadenverhinderungsquote von Protection One geprüft. Sie beträgt aktuell 96,1%. Durch diesen Wert ist es für Interessenten leichter, Vertrauen zu uns aufzubauen, da sie darin unser hohes Maß an Qualität erkennen können und sehen, dass unsere Sicherheitslösung mit der Live Fernüberwachung erfolgreich ist, ganz nach dem Motto: Wir sprechen nicht nur über Sicherheit, wir bieten sie auch an. Es ist eine klare und verbindliche Aussage einer externen Zertifizierungsgesellschaft, dessen Ergebnisse und Prüfungen auf objektiven Fakten beruhen.

Hinter der Auditierung steckt viel Aufwand und Präzision

Vielen Interessenten und Kunden ist es gar nicht bewusst, dass hinter einer einzigen Zahl wie unserer Auditierung zur Schadenverhinderungsquote eine so große Leistung und ein hoher Aufwand steckt. In den Jahren 2016 und 2017 sind in unserer Notruf- und Serviceleitstelle mehr als 2.000 Echtalarme bearbeitet worden, die allesamt in die Berechnungen der Schadenverhinderungsquote mit einfließen. Eine solch hohe Quote beweist bei dieser repräsentativen Zahl an Echtalarmen den außerordentlichen Sicherheitsstandard, den wir unseren Kunden bieten. Um sicherzustellen, dass wir unser Sicherheitsniveau einhalten, lassen wir uns regelmäßig überprüfen und werden uns die Schadenverhinderungsquote auch für das Jahr 2017 von der DQS auditieren lassen.

keyboard_arrow_up