Kostenloser Sicherheits-Check

Suchen Sie nach einer individuellen und ganzheitlichen Sicherheitslösung?
Jetzt anfragen.

ZUM SICHERHEITS-CHECK

Rufen Sie uns an

Wünschen Sie eine Beratung, benötigen Hilfe oder haben technische Fragen?

Beratungsinteressenten:
0800 23 40 005
Mo - Fr von 8 bis 17 Uhr
Kundenservice:
02132 969 - 1234
Mo - Fr von 7 bis 19 Uhr,
Sa von 8 bis 16 Uhr
Notruf- und Serviceleitstelle:
02132 969 - 1232
24/7 für Sie da - bei Rückfragen zu aktuellen Alarmauslösungen steht Ihnen unser Team der Notruf- und Serviceleitstelle gerne zur Verfügung

Kontaktformulare

Schreiben Sie uns eine Nachricht oder fordern Sie mehr Informationen an.

Kostenloses Infopaket

Alle wichtigen Informationen zu uns und unseren Leistungen als Download.

So reagieren Sie während eines Einbruchs richtig

Wer einen Einbruch miterlebt, sieht sich mit einer gefährlichen Situation konfrontiert. Was in diesem Moment zu beachten ist und wie es danach weiter geht – wir verraten es Ihnen.

Es ist ein absolutes Albtraum-Szenario: Ein Einbruch – und Sie erwischen die Übeltäter auf frischer Tat. Auch wenn es angesichts einer solchen Schreckenssituation schwierig klingt, gilt doch vor allem eines: Bewahren Sie Ruhe. Einbrecher wollen Wertgegenstände oder Geld stehlen, auf eine Konfrontation sind sie aber meistens nicht aus.

Gehen Sie schnell auf Distanz und versuchen Sie nicht, den oder die Einbrecher zu stellen. Versuchen Sie, die Situation weitestgehend zu entschärfen. Auch der Einbrecher wird in den allermeisten Fällen versuchen, schnell zu entkommen. Je nach Situation und Ort bieten sich mehrere Möglichkeiten für Ihr Vorgehen.

  • Bei einem Einbruch in den eigenen vier Wänden sollten Sie, falls Sie bereits im Haus sind, wenn der Einbruch stattfindet, sich deutlich bemerkbar machen – schalten Sie das Licht ein, poltern und schreien Sie. Aber bleiben Sie möglichst auf Distanz. Schließen Sie sich und Ihre Familie dazu beispielsweise in einem Zimmer ein – und rufen schnellstmöglich die Polizei.Ertappen Sie den Einbrecher, während Sie nach Hause kommen, nähern Sie sich ihm nicht, sondern bleiben Sie draußen und rufen schnell die Polizei, oder – falls Sie kein Handy zur Hand haben – verständigen Sie die Nachbarn oder machen andere Personen lautstark auf sich aufmerksam und bitten um Hilfe.
  • Ähnlich verhält es sich bei einem Einbruch in Geschäftsräume, Büros oder andere Gebäude: Versuchen Sie nie, den Einbrecher zu stellen, auch dann nicht, wenn mehrere Kollegen vor Ort sind und Sie sich gute Chancen ausrechnen, den Eindringling zu überwältigen.Es ist niemals auszuschließen, dass Einbrecher bewaffnet sind und von diesen Waffen Gebrauch machen, wenn sie in die Enge getrieben werden. Denn gefährlich wird es gerade dann, wenn Sie dem Täter im Weg stehen. Wählen Sie umgehend die 110 und verständigen Sie die Polizei.

Wie es unmittelbar nach dem Einbruch weiter geht

Sie wollen wissen, was gestohlen oder beschädigt wurde? Kontrollieren Sie behutsam; Sie sollten es unbedingt vermeiden, ungewollt Spuren zu verwischen. Warten Sie solange, bis die Polizei eingetroffen ist und sich ein Bild von der Situation machen kann. Sollte die Polizei den Einbruch zunächst nur am Telefon aufnehmen können, gilt das Gleiche: Fassen Sie nichts an, lassen Sie alles so, wie Sie es vorgefunden haben. Erfragen Sie gegebenenfalls bei der Polizei, ab wann Sie Ihre Wohnung oder Ihr Büro aufräumen können.

Danach sollten Sie schnellstmöglich die Versicherung informieren. Auch wenn der Schock tief sitzt, müssen Sie tätig werden. Schauen Sie genau nach, was Ihnen gestohlen wurde und was beschädigt ist. Das ist vor allem für Gewerbetreibende von entscheidender Bedeutung, da so gewährleistet ist, dass der reguläre Betrieb bald weitergeführt werden kann.

Gewerbetreibende sollten außerdem zügig Kunden und Geschäftspartner über den Einbruch informieren, da unter Umständen Bestellungen nicht geliefert werden können und es zu Verzögerungen im Ablauf kommen kann.

Weitere Schäden und Verluste vermeiden und psychische Belastung angehen

Bei Einbrüchen in Wohnungen oder Häuser ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass auch Kredit- und Bankkarten oder andere sensible Daten gestohlen werden. Ist dies der Fall, müssen die Konten schnell gesperrt werden, damit kein weiterer Schaden entsteht.

Ein Einbruch stellt einen massiven Eingriff in die Privatsphäre dar. Danach ist für Betroffene oft nichts mehr so, wie es einmal war. In manchen Fällen kommt es zu psychischen Problemen wie Angstzuständen. Nicht immer werden solche Beschwerden mit dem Lauf der Zeit besser und es ist nötig, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Sind in einem Unternehmen Mitarbeiter betroffen und leiden unter Ängsten, empfiehlt sich für Vorgesetzte in jedem Fall ein persönliches Gespräch, um zu sehen, wie ihnen geholfen werden kann.

Vorsorge ist besser als Nachsorge – kontaktieren Sie uns

Um die Wahrscheinlichkeit eines Einbruchs zu minimieren und es Einbrechern schwer zu machen, sind Überwachungssysteme unerlässlich. Am Wirkungsvollsten sind diese in einer Kombination aus moderner Technik und einer 24-Stunden-Fernüberwachung durch Profis, wie sie Protection One anbietet.

Protection One hilft Ihnen bei der Sicherung Ihres Gebäudes. Gemeinsam mit Ihnen wählen unsere Experten die besten Platzierungen der Kameras aus und stehen Ihnen auch sonst beratend zur Seite. Wir übernehmen die Installation Ihres Überwachungssystems. Nehmen Sie für ein persönliches Beratungsgespräch gerne Kontakt mit uns auf.

Beitrag teilen

Auf Facebook teilen Auf Xing teilen Auf LinkedIn teilen

SicherheitPlus Newsletter

Setzen Sie auf fundiertes Wissen aus allen Bereichen unserer Branche. Regelmäßig und stets aktuell.

Kontakt

Sie sind an unserer Sicherheitslösung interessiert
und wünschen Beratung?

0800 - 23 40 005
Mo. - Fr. von 8 bis 17 Uhr

Kundenserviceteam

Sie sind bereits Kunde und benötigen Hilfe oder haben technische Fragen?

02132 / 969 - 1234
Mo - Fr von 7 bis 19 Uhr, Sa von 8 bis 16 Uhr*
*24/7 für Sie da – bei Rückfragen zu aktuellen Alarmauslösungen steht Ihnen unser Team der Notruf- und Serviceleitstelle gerne unter 02132 / 969 - 1232 zur Verfügung
Protection One Customer Care
24/7 Support bei Protection One
Headoffice

Protection One GmbH, A Securitas Company

Am Meerkamp 23

40667 Meerbusch


T: 02132 - 99 6 99 - 0

F: 02132 - 99 6 99 -217

E: zentrale@protectionone.de