Kostenloser Sicherheits-Check

Suchen Sie nach einer individuellen und ganzheitlichen Sicherheitslösung?
Jetzt anfragen.

ZUM SICHERHEITS-CHECK

Rufen Sie uns an

Wünschen Sie eine Beratung, benötigen Hilfe oder haben technische Fragen?

Beratungsinteressenten:
0800 23 40 005
Mo - Fr von 8 bis 17 Uhr
Kundenservice:
02132 969 - 1234
Mo - Fr von 7 bis 19 Uhr,
Sa von 8 bis 16 Uhr
Notruf- und Serviceleitstelle:
02132 969 - 1232
24/7 für Sie da - bei Rückfragen zu aktuellen Alarmauslösungen steht Ihnen unser Team der Notruf- und Serviceleitstelle gerne zur Verfügung

Kontaktformulare

Schreiben Sie uns eine Nachricht oder fordern Sie mehr Informationen an.

Kostenloses Infopaket

Alle wichtigen Informationen zu uns und unseren Leistungen als Download.

Künstliche DNA – wie sicher ist der Schutz gegen Diebstahl?!

Hightech-Farbe auf Wertgegenständen macht es möglich, diese eindeutig dem Besitzer zuzuordnen. Aber schreckt das potenzielle Diebe wirklich ab? Wir verraten Ihnen, ob der Einsatz von künstlicher DNA Sinn macht – und nennen Ihnen Alternativen.

Künstliche DNA als Diebstahlschutz. Kann das funktionieren?  Und was ist das überhaupt? Künstliche DNA ist eine Hightech-Farbe und ähnelt einer Kodierung. Die kaum sichtbare Flüssigkeit wird auf Wertgegenstände aufgetragen, mit einem Code verbunden und registriert. Dieser macht es möglich, dass der Gegenstand eindeutig dem Besitzer zugeordnet werden kann.

Dieser Lack reagiert auf UV-Licht und leuchtet. Wird ein Gegenstand mit künstlicher DNA gestohlen und taucht an anderer Stelle wieder auf, etwa dann, wenn ein Dieb eine gestohlene Armbanduhr verkaufen will, kann die Polizei den Täter überführen und das Schmuckstück dem Besitzer zuordnen.

Künstliche DNA bietet Unternehmen eine Möglichkeit, Wertgegenstände zu „kodieren“ und kann als Teil einer Sicherheitslösung betrachtet werden. Denn prinzipiell lässt sich alles mit der Hightech-Farbe markieren, beispielsweise Computer oder andere Geräte aus Büros; auch um Kabeldiebstahl zu verhindern, kann auf den Lack zurückgegriffen werden. Eine Kombination mit Hinweisschildern, dass die Ware durch künstliche DNA geschützt wird, scheint in jedem Fall sinnvoll – das könnte Einbrecher abschrecken. Einen guten Rundum-Schutz bietet diese Maßnahme allerdings nicht.

Die Nachteile der künstlichen DNA

Grundsätzlich lässt sich alles mit künstlicher DNA markieren. Bei sensiblen Gegenständen wie Schmuck und Uhren ist es allerdings wichtig, dass die markierte Stelle nicht dauernd mit der Haut in Kontakt kommt oder regelmäßig nass wird. In der Praxis führt dies natürlich zu Einschränkungen, die nicht immer eingehalten werden können. Außerdem ist die Markierung nicht gänzlich unsichtbar.

Der größte Nachteil künstlicher DNA als Sicherheitsschutz ist allerdings ein ganz anderer: Künstliche DNA auf Wertgegenständen macht sich erst dann bezahlt, wenn Einbruch und Diebstahl schon geschehen sind. Einen Raub verhindern kann der Lack alleine nur schwer, Ebenso wenig ist gesagt, dass die gestohlenen Gegenstände wieder auftauchen. Nicht jede gestohlene Uhr fällt eines Tages der Polizei in die Hände.

Umfassende Sicherheit gibt es nur mit ausgeklügelten Sicherheitssystemen

Was im privaten Bereich ein leichtes Sicherheitsgefühl bezüglich wertvoller Gegenstände geben kann, ist bei Unternehmen schlicht nicht ausreichend, wenn es um effektiven Schutz geht. Kein Betrieb, egal ob Recyclinghof, Kfz-Betrieb, Einzelhandel oder z. B. Logistikbetrieb, , wird sich wohl dauerhaft ausschließlich auf die künstliche DNA verlassen wollen. Hier müssen umfassendere Maßnahmen getroffen werden.

Sicherheitssysteme, wie sie Protection One bietet, erbringen deutlich effektiveren Schutz.

  • Videoüberwachung oder Sensoren entlarven Einbrecher schon, sobald sie sich auf dem Grundstück oder im Gebäude befinden.
  • Kameras zeichnen die Täter auf, was die Chance auf Fahndungserfolge deutlich erhört.
  • Unsere Live-Täteransprache verhindert in rund 98 Prozent der Fälle einen nennenswerten Schaden. Der Täter wird direkt energisch per Lautsprecher angesprochen und nach einem Codewort gefragt. Kann er dieses nicht nennen, tritt eine vorher festgelegte Interventionskette in Kraft – der Eigentümer oder die Polizei werden verständigt.
  • Unsere 24h-Fernüberwachung sorgt dafür, dass unsere Kunden beruhigt schlafen können. Wir haben Ihre Wertgegenstände, Verkaufsfläche und Lager immer im Blick – und schreiten ein, bevor es zu einem Diebstahl

Wenn es um Ihre Sicherheit geht: Protection One ist Ihr Partner

Protection One hilft Ihnen, sich im Unternehmen, auf dem Betriebshof oder in den eigenen vier Wänden sicher zu fühlen. Gemeinsam mit Ihnen wählen unsere erfahrenen Mitarbeiter eine für Sie passende Sicherheitslösung und stehen Ihnen beratend zur Seite. Unsere Experten übernehmen auch die Installation der Geräte. Außerdem können wir auf Wunsch als Zusatzleistung die regelmäßige Wartung für eine dauerhafte Sicherheit durchführen.

Kontaktieren Sie uns gerne für ein kostenloses Beratungsgespräch.

 

Beitrag teilen

Auf Facebook teilen Auf Xing teilen Auf LinkedIn teilen

SicherheitPlus Newsletter

Setzen Sie auf fundiertes Wissen aus allen Bereichen unserer Branche. Regelmäßig und stets aktuell.

Kontakt

Sie sind an unserer Sicherheitslösung interessiert
und wünschen Beratung?

0800 - 23 40 005
Mo. - Fr. von 8 bis 17 Uhr

Kundenserviceteam

Sie sind bereits Kunde und benötigen Hilfe oder haben technische Fragen?

02132 / 969 - 1234
Mo - Fr von 7 bis 19 Uhr, Sa von 8 bis 16 Uhr*
*24/7 für Sie da – bei Rückfragen zu aktuellen Alarmauslösungen steht Ihnen unser Team der Notruf- und Serviceleitstelle gerne unter 02132 / 969 - 1232 zur Verfügung
Protection One Customer Care
24/7 Support bei Protection One
Headoffice

Protection One GmbH

Am Meerkamp 23

40667 Meerbusch


T: 02132 - 99 6 99 - 0

F: 02132 - 99 6 99 -217

E: zentrale@protectionone.de