Smart Video Protect: Höhere Datensicherheit, mehr Datenschutz und verbesserter Komfort

Smart Video Protect: Höhere Datensicherheit, mehr Datenschutz und verbesserter Komfort

20.02.2018

Mit dem Update unseres Smart Video Protect- Portals zum 12. Februar 2018 haben wir unserer SVP-Lösung einen großen Schub gegeben. So ermöglichen wir eine höhere Datensicherheit und mehr Datenschutz. Da diese Neuerungen sehr große Änderungen im Anmeldeprozess nach sich ziehen, ist leider ein Update der App notwendig. Hierzu muss zwingend die alte App entfernt und eine aktuelle Version aus dem Appstore oder Google Playstore neu installiert werden.

Neue Updates erhöhen die Datensicherheit

Zum einen wurden zwei zusätzliche Funktionen eingebaut, die auf die Themen Datensicherheit bzw.  Datenschutz konsequent einzahlen und zum anderen die Usability verbessert bzw. die Dienstleistung der Live Fernüberwachung erweitert. Mit dem Update steht nun allen unseren Kunden  der SVP-Plattform die „Multi-Faktor- Authentifizierung“ zur Verfügung.  Hierzu wird ein sogenannter One-Time-Key mittels kostenloser OTP-App erzeugt. Beim Anmelden mittels Benutzer und Passwort wird dann zusätzlich ein One-Time-Key abgefragt und somit Unbefugten quasi alle Möglichkeiten genommen, über den normalen Login Zugriff auf das Backend zuzugreifen.

Nutznießer sind vor allem Kunden, die einen sehr eingeschränkten Benutzerzugriff erwarten wie z.B. Unternehmen mit Betriebsrat. Die Funktion kann pro Benutzer aktiviert werden und wird von unserem Technischen Support bei Bedarf freigeschaltet.

Zusätzlich bietet nun unsere Plattform auch die Möglichkeit, sich über ein Google Konto zu identifizieren. Hierzu wird die Google-Mail Adresse hinterlegt und bei der Anmeldung  geprüft, ob der Benutzer schon in seinem Google-Account angemeldet ist. Für Kunden, die nicht so viele Zugangsdaten verwalten wollen, bietet dieses Feature einen willkommenen Komfort. Auch diese Funktion ist pro Benutzer einzeln zu aktivieren und wird kostenlos von unserem Technischen Support verwaltet.

Wir haben aber noch weitere Funktionen überarbeitet: Es muss nicht mehr ein konkreter Anmeldegrund bei jedem Einloggen eingegeben werden. Diese Funktion wurde bei allen Kunden deaktiviert, kann aber  pro Benutzer bei Bedarf wieder aktiviert werden. Der Anmeldegrund steht dann zusätzlich im Audit Bericht. Auch diese Funktion wird vom Technischen Support verwaltet und ist für unsere Kunden ein kostenloser Service.

Mit dem neuen Update gehen wir konsequent unseren Weg weiter, unsere Kunden nachhaltig abzusichern – auch mit Blick auf Datenschutz und Datensicherheit. Denn Protection One versteht Sicherheit als eine umfassende Aufgabe.

 

keyboard_arrow_up