DQS
DQS

Das zeichnet uns besonders aus

Protection One bietet Ihnen eine Schadenverhinderungsquote von 97,3 %

Einbruch, Vandalismus und Diebstahl treffen jedes Opfer schwer – hohe Reparatur- und Wiederbeschaffungskosten belasten ebenso wie ein vermindertes Sicherheitsgefühl. Unternehmen haben zusätzlich mit möglichen Imageschäden und Umsatzeinbußen zu kämpfen. Die 24h-Fernüberwachung mit Live-Täteransprache von Protection One setzt daher schon seit über 22 Jahren auf das effektive Überraschungsmoment, sodass die Täter in mehr als 97 von 100 Fällen in die Flucht geschlagen werden, bevor es zu nennenswerten Schäden kommt. Diese Schadenverhinderungsquote von 97,3 % bestätigt der unabhängige Audit-Spezialist DQS (Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen).

Einbruchschutz beim Neubau – das sollten Sie beachten

Wer einen Neubau plant – ob privat oder gewerblich – muss viele Dinge bedenken und vorausschauend planen. Im Rahmen dessen sollte eine wichtige Gelegenheit genutzt werden: Bereits in der Planung ist die Integration eines umfassenden Sicherheitskonzept für den Einbruchschutz sinnvoll.

Wir geben Ihnen hilfreiche Tipps, welche Möglichkeiten Sie beim Neubau für Ihren Einbruchschutz haben und was Sie dringend beachten sollten.

Wieso Sicherheit immer wichtiger wird und Einbruchschutz berücksichtigt werden sollte

Die Themen Einbruchschutz und Sicherheitskonzepte werden immer bedeutender. Im Jahr 2016 ging ein großer Ruck durch die Gesellschaft, da die damalige Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) einen Anstieg der Wohnungseinbruchdiebstähle von ganzen 10 Prozent belegte. Vorkehrungen wurden infolgedessen in privaten Haushalten und Gewerbeobjekten ernsthafter und vermehrt getroffen. Die aktuelle PKS 2019 zeigt wie in den Jahren zuvor einen leichten Rückgang der Wohnungseinbruchdiebstähle sowie der Anzahl von Diebstählen aus Dienst-, Büro- und Lagerräumen an.

Für viele ist dies aber kein Grund zur Gelassenheit. Eine verbreitete Vermutung als Mitursache für den Rückgang der Zahlen ist die Annahme, dass die zunehmende Nutzung von Sicherheitstechnik Einbrüche und Diebstähle erschwert. Ob mechanischer Einbruchschutz, der beispielsweise das Aufhebeln von Fenstern und Türen erschwert und die Einbrecher wertvolle Zeit kostet, Alarmsysteme, Kameraüberwachung oder eine Aufschaltung in eine Notruf- und Serviceleitstelle: Ziel ist es, Einbruch und Diebstahl für Kriminelle so schwer wie möglich zu gestalten.

Die Nachfrage an Schutz für Immobilien vor Einbrüchen bleibt also hoch.

Insbesondere bei einem Neubau kann die Chance genutzt werden, ein Sicherheitskonzept frühzeitig und kostengünstig zu integrieren und alle Vorbereitungen für die finale Installation bereits im Rohbau zu treffen.

Sicherheitskonzept und Installation – Abstimmung der Sicherheitstechnik

Installation Überwachungstechnik Einbruchschutz Neubau Protection One

Ein frühzeitig geplantes Sicherheitskonzept mit Überwachungstechnik mit Bauherren und Architekten ist sinnvoll.

Hierfür sollte bereits in einem frühen Stadium geklärt werden, wo die Kamera außen am Gebäude befestigt werden und wie das System der Überwachung angelegt sein sollte. Hierzu erstellen Sicherheitsfirmen im Rahmen der Angebotserstellung ein Sicherheitskonzept. Unsere Sicherheitsexperten von Protection One bieten die Erstellung und Planung sowie die Installation eines individuell entwickelten Sicherheitskonzeptes.

Essenziell ist bei der Konzepterstellung die gemeinsame Planung mit Architekten oder Bauleitern, um hier von Beginn an eine sichere Verkabelung und damit optimalen Schutz zu gewährleisten. Auch Bewegungsmelder, Sensoren und Alarmanlagen sollten im Konzept und bei baulichen Maßnahmen bedacht werden.

Es greifen auch immer mehr Bauherren auf Smart Home Technologien zurück. Wie auch bei Überwachungssystemen und Alarmanlagen sollten bei Licht-Bewegungsmeldern, Zeitschaltuhren an Rollläden oder Lampen über die Installation von Strom und Internetroutern frühzeitig nachgedacht werden.

Besteht der Wunsch eines ganzheitlichen Sicherheitskonzeptes mit Aufschaltung in eine Notruf- und Serviceleitstelle in Verbindung mit einer 24h-Fernüberwachung und Live-Täteransprache, kann auch dieses individuell an Ihr Gebäude angepasst werden. Das gilt für private Wohnhäuser wie für Gewerbekomplexe und Außengelände.

Wir empfehlen, dies frühzeitig mit allen Verantwortlichen abzustimmen und bei der Sicherheit auf einen verlässlichen und erfahrenen Partner zurückzugreifen.

Mechanischer Einbruchschutz – von Beginn an sicher ausstatten

Neben dem elektronischen Einbruchschutz gibt es auch viele verschiedene Maßnahmen der mechanischen Sicherheitstechnik. Hier können bereits bei der Wahl von Fenstern und Türen wichtige Entscheidungen hinsichtlich der Sicherheit getroffen werden.

Haustüren mit Sicherheitsriegeln, Fenster mit Sicherheitsschlössern, Sicherheitsglas oder Pilzkopfverriegelungen sind nur ein Teil der Auswahl. Nicht zu vergessen ist die Sicherheit der Kellerzugänge. Auch ein Kellergitter kann bereits mit entsprechender Sicherheitsausstattung gekauft werden.

Wir empfehlen, sich von einem Fachmann beraten und je nach Auswahl auch Fenster und Türen höherer Widerstandsklassen verbauen zu lassen.

Außerdem gibt es Sicherheitslösungen, die durch Smart-Home-Lösungen ergänzt werden können. Beispielsweise können Motorschlösser mit einem Fingerprintsensor an Haustüren angebracht werden. Auch hier kann es durchaus einfacher sein, solche Maßnahmen bereits beim Hausbau miteinzuberechnen.

 

Möchten Sie sich bereits in der Planung Ihres Neubaus ein professionelles Sicherheitskonzept erstellen lassen? Wir von Protection One bieten eine intelligente Videoüberwachung mit Smart Video Protect sowie eine ganzheitliche 24h-Fernüberwachung mit Aufschaltung in unsere firmeneigene Notruf- und Serviceleitstelle an. Wir beraten Sie gerne zu unserer intelligenten Videotechnik sowie unserer Live-Täteransprache.

Nicht nur im Rahmen Ihres Neubaus, sondern auch als Konzept zur nachträglichen Installation der Sicherheitstechnik sind wir Ihr erfahrener Partner. Kommen Sie auf uns zu!

Autor

Beitrag teilen

Auf Facebook teilen Auf Xing teilen Auf LinkedIn teilen

SicherheitPlus Newsletter

Setzen Sie auf fundiertes Wissen aus allen Bereichen unserer Branche. Regelmäßig und stets aktuell.

Wir sind für Sie da

Customer Care Center -
ein besonderer Service für unsere Kunden

Mit dem Customer Care Center setzt Protection One neue Maßstäbe in Sachen Kundenservice. Wir verbinden ganzheitliche Betreuung und 24h Notfallhotline mit proaktivem Einsatz!

Rufen Sie uns an unter:
02132 / 969 - 1234

Schreiben Sie uns bei kaufmännischen Anliegen:
kundensupport@protectionone.de

Schreiben Sie uns bei technischen Anliegen:
hotline@protectionone.de

Headoffice

Protection One GmbH
Am Meerkamp 23
40667 Meerbusch