Angebot

Unverbindliches Angebot

Suchen Sie nach einer individuellen und ganzheitlichen Sicherheitslösung?

Jetzt Angebot anfordern
Telefon

Rufen Sie uns an

Wünschen Sie eine Beratung, benötigen Hilfe oder haben technische Fragen?

Beratungsinteressenten:
0800 23 40 005
Mo - Fr von 8 bis 17 Uhr
Kundenservice:
02132 969 - 1234
Mo - Fr von 7 bis 19 Uhr,
Sa von 8 bis 16 Uhr
Notruf- und Serviceleitstelle:
02132 969 - 1232
24/7 für Sie da - bei Rückfragen zu aktuellen Alarmauslösungen steht Ihnen unser Team der Notruf- und Serviceleitstelle gerne zur Verfügung
E-Mail

Kontaktformulare

Schreiben Sie uns eine Nachricht oder fordern Sie mehr Informationen an.

Infopaket

Kostenloses Infopaket

Alle wichtigen Informationen zu uns und unseren Leistungen als Download.

Einbruchschutz privat & gewerblich – darauf kommt es an

Die Sommer- und damit auch die Urlaubszeit mag vorbei sein, doch auch die dunkle Jahreszeit bietet Einbrechern viele Gelegenheiten, in ein Gebäude einzusteigen. Während viele Wohnungen und Privathäuser gerade im Sommer während der Urlaubszeit unbewohnt und Unternehmen ebenso spärlich besetzt sind, bieten Herbst und Winter Einbrechern beispielsweise den Schutz der Dunkelheit am Morgen sowie am Abend, noch bevor man von der Arbeit wieder zu Hause ist. Worauf Sie privat und gewerblich achten sollten und wie Sie Ihr Grundstück sicher machen, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Anforderungen für private Einbruchsicherung

„Bei mir ist nichts zu holen“ oder „Die kommen bei mir schon nicht rein“. Viele Eigentümer sind nach wie vor der Meinung, dass sich zusätzliche Einbruchsicherungen bei ihnen nicht lohnen. Die Realität spricht jedoch eine andere Sprache: Minütlich ereignen sich in deutschen Haushalten Einbrüche. Die Täter werden dabei immer einfallsreicher, schlagen sowohl nachts als auch am helllichten Tag zu, gelangen über Fenster, Türen oder Kellerschächte ins Haus. Ein häufiger Irrglaube: Fenster im ersten Stock seien sicher vor unerwünschten Eindringlingen. Über nahegelegene Garagendächer, Bäume oder Regenrinnen können aber auch diese schnell erreicht werden. Besonders dreiste Täter erklimmen getarnt als Handwerker mit einer Leiter auch gut einsehbare Fenster in höhergelegenen Stockwerken.

In Privathaushalten gilt es zum einen, den Einbrecher bereits vor der Tat von seinem Vorhaben abzuschrecken, und zum anderen, mit hochwertigen Sicherheitstechniken ein Eindringen zu erschweren. Denn was kein Einbrecher möchte: Lärm verursachen und Zeit verschwenden.

Arten von Einbruchschutz für Privathaushalte

Wie können Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung optimal vor Einbrechern sicher machen? Die folgenden Sicherheitsmaßnahmen erhöhen die Sicherheit in Ihren vier Wänden:

  • Alarmanlagen und Bewegungsmelder
    Akustische Signale oder automatisch einschaltendes Licht schreckt viele Täter ab. Diese agieren am liebsten unbemerkt. Besonders hochwertige Alarmanlagen – ggf. sogar mit Aufschaltung auf eine Notrufzentrale – schlagen so gut wie jeden Eindringling in die Flucht.
  • Videoüberwachung
    Einbrecher möchten es in der Regel vermeiden, von einer Videokamera aufgezeichnet zu werden. Sie kann später bei der Täterermittlung hilfreich sein. Oft dient schon ihre alleinige Existenz als Abschreckung. Aber Vorsicht: Achten Sie darauf, dass Ihre Kamera nur auf Ihr eigenes Grundstück ausgerichtet ist und nicht etwa vorbeilaufende Passanten filmt. (siehe auch: DSGVO-konforme Videoüberwachung – Link zum Whitepaper oder zum Artikel!?)
  • Mechanischer Einbruchschutz an Türen und Fenstern
    Viele Eindringlinge sind mit Stemmeisen und anderen Werkzeugen bewaffnet. Halten mit hochwertigem Einbruchschutz ausgestattete Türen und Fenster einem Aufhebeln Stand, lassen die Täter in aller Regel schon nach wenigen Versuchen von ihrem Vorhaben ab und ziehen weiter.
  • Anwesenheit simulieren
    Über die Urlaubszeit unbewohnte Häuser sind Hauptangriffsziel für Einbrecher, da sie nicht mit Ihrem plötzlichen Erscheinen rechnen müssen. Verzichten Sie daher darauf, die Rollläden in Ihrer Abwesenheit zu schließen. Lichter mit Zeitschaltuhr, ein Auto in der Auffahrt und regelmäßig durch Nachbarn oder Bekannte geleerte Briefkästen täuschen Ihre Anwesenheit vor.

Anforderungen für gewerbliche Einbruchsicherungen

Während in Privathaushalten immer das Risiko besteht, dass Einbrecher vom Hauseigentümer überrascht werden, sind die Zeiten, in denen sich niemand auf gewerblichen Grundstücken aufhält, allgemein bekannt. Außerhalb der Öffnungszeiten, an Wochenenden und an Feiertagen sind viele Unternehmen verwaist. Je nach Branche sind hier unterschiedliche Wertgegenstände zu erbeuten: sei es eine nicht geleerte Kasse, Hightech-Büroausstattung, wertvolle Rohstoffe oder hochwertige Industriemaschinen. Viele Unternehmen setzen ihr Vertrauen in hohe Zäune als alleinige Einbruchsicherung. Ein beherzter Kletterer oder Täter mit Seitenschneider lässt sich davon jedoch wenig beeindrucken.

Auch hier gilt es auf eine Kombination aus mechanischem, elektronischem und technischem Einbruchschutz zu setzen.

Arten von Einbruchschutz für Unternehmen

Mit den folgenden Maßnahmen sichern Sie Ihr Gewerbeobjekt ganzheitlich vor unerwünschten Eindringlingen ab:

  • Alarmanlagen
    Jedes Unternehmen sollte über ein professionelles Alarmsystem verfügen. Befindet sich das Objekt in einem Industriegebiet, ist oft auch eine direkte Alarmierung des Eigentümers und der Polizei durch das System sinnvoll – etwa durch eine Notruf- und Serviceleitstelle.
  • Videoüberwachung
    Ebenso wie auf Privatgrundstücken ist auch im Gewerbe die Videoüberwachung ein gutes Abschreckmittel. Besonders Gewerbeflächen mit weitläufigen Außenanlagen eignen sich hierfür.
  • Fenster- und Türsicherung
    Sie überlegen es sich am besten zweimal, ob Sie Ihre hochwertige Ausstattung nur dem „Schutz“ durch in die Jahre gekommene Türen und Fenster überlassen. Auch hier gilt: Viele Täter geben nach wenigen Minuten erfolgloser Versuche auf.
  • Überfallschutz
    Nicht immer schreckt die Anwesenheit von Personal oder Kameras die Täter ab. Insbesondere an Tankstellen oder im Einzelhandel kommt es immer wieder zu Überfällen. Mit speziellen Handfunksendern können Mitarbeiter unbemerkt Hilfe alarmieren.
  • Perimeter-Überwachung
    Nicht immer muss es ein unschöner Zaun sein, um Ihr Grundstück zu sichern. Das sogenannte Detection Concept überwacht speziell nicht eingefriedete Außenbereiche und erfasst frühzeitig Annäherungsversuche.
  • Zaunüberwachung
    Täter bereits an der Grundstücksgrenze abzuwehren, kann mittels digitaler Zaunüberwachung erreicht werden. Diese alarmiert beim Versuch, den Zaun zu überwinden oder durchzuschneiden, direkt die aufgeschaltete Notruf- und Serviceleitstelle.

 

Live-Einbruchschutz mit Echtzeitreaktion

Privat oder gewerblich – Einbruchschutz ist so wichtig wie eh und je. Und dank des technischen Fortschritts bestehen bessere Möglichkeiten als noch vor wenigen Jahren. Eine ganzheitliche Lösung mit 97,3%iger Schadenverhinderungsquote: der Live-Einbruchschutz mit Echtzeitreaktion von Protection One. Unser bewährtes Sicherheitskonzept setzt auf unauffällig platzierte Sicherheitstechnik, bestehend aus Alarmanlagen, Bewegungsmeldern und Videosystemen, welche bei Auslösung in Sekundenschnelle eine Mitteilung an die 24/7 besetzte, firmeneigene Notruf- und Serviceleitstelle weiterleiten. Der Wachhabende schaltet sich per Live-Verbindung in das Objekt hinein und kann über Lautsprecher lautstark eine Identifizierung fordern. Erfolgt diese nicht, wird umgehend die Polizei alarmiert. In nahezu allen Fällen ergreifen Einbrecher bei dieser Täteransprache umgehend die Flucht.

Möchten Sie mehr über unsere ganzheitlichen Sicherheitslösungen für private und gewerbliche Objekte erfahren? Gerne beraten wir Sie persönlich – auf Wunsch auch bei Ihnen vor Ort.

Beratung vereinbaren

Beitrag teilen

Auf Facebook teilen Auf Xing teilen Auf LinkedIn teilen

SicherheitPlus - Newsletter

Setzen Sie auf fundiertes Wissen aus allen Bereichen unserer Branche. Regelmäßig und stets aktuell.

Newsletter abonnieren

Kontakt

Sie sind an unserer Sicherheitslösung interessiert
und wünschen Beratung?

0800 - 23 40 005
Mo. - Fr. von 8 bis 17 Uhr

Kundenserviceteam

Sie sind bereits Kunde und benötigen Hilfe oder haben technische Fragen?

02132 / 969 - 1234
Mo - Fr von 7 bis 19 Uhr, Sa von 8 bis 16 Uhr*
*24/7 für Sie da – bei Rückfragen zu aktuellen Alarmauslösungen steht Ihnen unser Team der Notruf- und Serviceleitstelle gerne unter 02132 / 969 - 1232 zur Verfügung
Protection One Customer Care
24/7 Support bei Protection One
Headoffice

Protection One GmbH, A Securitas Company

Rheinpromenade 10

40789 Monheim am Rhein


T: 02132 - 99 6 99 - 0

F: 02132 - 99 6 99 -217

E: zentrale@protectionone.de