Ihre Anfrage 02132 / 99 6 99 - 1488
DQS
DQS

Das zeichnet uns besonders aus

Protection One bietet Ihnen eine Schadenverhinderungsquote von 96,7 %

Einbruch, Vandalismus und Diebstahl treffen jedes Opfer schwer – hohe Reparatur- und Wiederbeschaffungskosten belasten ebenso wie ein vermindertes Sicherheitsgefühl. Unternehmen haben zusätzlich mit möglichen Imageschäden und Umsatzeinbußen zu kämpfen. Die 24h-Fernüberwachung mit Live-Täteransprache von Protection One setzt daher schon seit über 22 Jahren auf das effektive Überraschungsmoment, sodass die Täter in knapp 97 von 100 Fällen in die Flucht geschlagen werden, bevor es zu nennenswerten Schäden kommt. Diese Schadenverhinderungsquote von 96,7 % bestätigt der unabhängige Audit-Spezialist DQS (Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen).

Protection One sichert Rohstoffhandel

Effektiver Schutz für Metalle und Maschinen

Gewerbliche Objekte sind interessante Ziele für Einbrecher, denn hier gibt es attraktives Diebesgut wie Maschinen, Technik, Handelsgüter oder sogar Unternehmensgeheimnisse, die entwendet werden können. Dazu kommen mögliche Vandalismusschäden an Objekten. Doch neben den materiellen Schäden entstehen noch weitere, langfristige Probleme: Die Unternehmenswerte leiden, und das Sicherheitsgefühl aller Mitarbeiter geht verloren. Viele Gründe also, warum ein Einbruch unbedingt vereitelt werden sollte. Auch Martin Baumann, Geschäftsführer des Martin Baumann Rohstoffhandel GmbH, hat sich mit solchen Gedanken beschäftigt und sich für die zukunftsweisende 24h-Fernüberwachung mit Live-Täteransprache der Protection One GmbH entschieden. Mit Erfolg: In den acht Jahren seit Installation des Überwachungssystems gab es vier Einbrüche – allesamt erfolglos.

In Kirchgellersen in der Nähe von Lüneburg sitzt seit 2008 die Martin Baumann Rohstoffhandel GmbH. Geschäftsführer Martin Baumann und seine Mitarbeiter bieten dort sowohl Gewerbe- als auch Privatkunden ihre Dienste an, zu denen der Schrott- und Metallankauf, die Containergestellung und der Gebrauchtmaschinenhandel gehören. Zusätzlich werden auch Eisen, Kunststoffe und Nicht-Eisen-Metalle verschiedenster Qualitäten, Sorten und Größen zum Verkauf angeboten. Auf der 3.000 m² Hallen- und Bürofläche sowie der 6.000 m² Außenfläche ist damit viel potentielles und vor allem attraktives Diebesgut vorhanden. Kein Wunder also, dass in den letzten acht Jahren bereits vier Einbrecherbanden ihr Glück versucht haben. Jedes Mal mussten sie aufgeben und ohne Diebesgut vom Gelände flüchten – der 24h-Fernüberwachung mit Live-Täteransprache von Protection One sei Dank.

Individuelles Gelände mit hohen Ansprüchen

Dass das 9.000 m² große Areal abgesichert werden muss, war Martin Baumann im Jahr 2010 bereits klar. Doch Größe und Aufteilung des Geländes brachten einige Anforderungen mit sich, die die Überwachung erfüllen musste. Im Außenbereich muss sich die Kamera problemlos an wechselnde Lichtverhältnisse anpassen und auch bei Regen oder Schneefall scharfe Bilder liefern. Zudem ist eine Nachtsichtfunktion unabdingbar, da der Großteil der Einbrüche nachts geschieht. In den Hallen- und Bürobereichen sollen die Kameras möglichst klein und unauffällig platziert werden, trotzdem natürlich aber alle Winkel erfassen und scharfes Bildmaterial liefern. Für Baumann war auch der finanzielle Aspekt nicht zu vernachlässigen: „Bei der Größe der zu überwachenden Fläche war es klar, dass wir eine

größere Erstinvestition tätigen müssen. Außerdem soll die Technik immer auf dem neuesten Stand sein, also kommen regelmäßig weitere Kosten auf uns zu. Kurz gesagt: Ich habe mir ein attraktives Angebot gewünscht, das bezahlbar ist und trotzdem zuverlässig schützt und überwacht.“ Schnell fiel die Wahl hier auf die Protection One GmbH mit Hauptsitz in Meerbusch bei Düsseldorf. Der zuständige Außendienstmitarbeiter Uwe Schütt überzeugte Martin Baumann beim Besuch vor Ort mit seiner Kompetenz und dem durchdachten Konzept. „Die Beratung war wirklich erstklassig – von der korrekten Platzierung der Sicherheitstechnik im Außen- wie Innenbereich bis hin zu den Kosten hat Herr Schütt mir alles verständlich und nachvollziehbar erklärt. Es hat einfach alles gepasst, da war die Entscheidung einfach.“

Das Sicherheitskonzept mit Erfolgsquote für verlässlichen Schutz

Nachdem die Entscheidung für Protection One als Dienstleister gefallen war, gingen die Experten ans Werk und erstellten ein maßgeschneidertes Sicherheitskonzept, das alle Wünsche und Anforderungen erfüllte. Uwe Schütt erklärt das Vorgehen: „Jedes Unternehmen – egal, in welcher Branche – hat ganz unterschiedliche Bedürfnisse, wenn es um die Sicherheit geht. Deswegen erstellen wir unsere Konzepte immer individuell für den jeweiligen Kunden passend – dafür sind deutschlandweit zahlreiche Kollegen aus dem Vertrieb im Einsatz, die unsere Kunden vor Ort beraten und betreuen. Nur so können wir garantieren, dass alles optimal überwacht wird.“ So haben jetzt modernste Kameras rund um die Uhr das Gelände im Blick und trotzen Wind und Wetter ebenso wie schwierigen Lichtverhältnissen und Dunkelheit. Hochsensible Bewegungsmelder reagieren außerdem auf jede Regung. Seit der Installation der Fernüberwachungsanlage haben Einbrecher bereits vier Mal versucht, Metalle und Maschinen zu entwenden. Doch jedes Mal löste die Sicherheitstechnik Alarm in der 24/7 besetzten, firmeneigenen Notruf- und Serviceleitstelle von Protection One aus. Herr Schütt erläutert, was im Fall eines Alarms passiert: „Unsere Mitarbeiter in der Notruf- und Serviceleitstelle schalten sich über eine Live-Verbindung in Sekundenschnelle auf und sprechen den Eindringling über Lautsprecher lautstark an. Dabei fordern sie ihn zur Nennung eines Kennworts auf, das wir individuell mit Martin Baumann vereinbart haben und das daher nur autorisierte Mitarbeiter besitzen.“ Kann der Eindringling dieses Passwort nicht nennen, wird eine vorher festgelegte Interventionskette in Gang gesetzt: Beispielsweise wird die Polizei alarmiert oder der Besitzer benachrichtigt. In den meisten Einbruchsfällen genügt allerdings schon das Schreckmoment der Live-Täteransprache: Die Täter sind verunsichert, wissen nicht, wie nah Polizei oder Wachdienst eventuell schon sind und ergreifen ohne Diebesgut die Flucht. So war es auch bei den bisherigen vier Einbruchsversuchen in der Martin Baumann Rohstoffhandel GmbH – die Täter sind jedes Mal vom Gelände geflohen, ohne größeren Schaden anzurichten oder Diebesgut mitzunehmen. Und dieser anhaltende Erfolg des Überwachungskonzepts von

Protection One ist kein Einzelfall: In einer unabhängigen Auditierung wurde erst in diesem Jahr zum zweiten Mal die Schadenverhinderungsquote der 24h-Fernüberwachung mit Live-Täteransprache bestätigt. Diese wurde auf beeindruckende 96,7 % erhöht. Das bedeutet, dass in knapp 97 von 100 Einbrüchen kein nennenswerter Schaden entsteht – ein gutes Gefühl für Inhaber und Mitarbeiter.

Rundum-Service für maximale Kundenzufriedenheit

Natürlich besteht immer die Möglichkeit, dass der Eindringling, der einen Alarm ausgelöst hat, gar kein solcher ist. Aus genau diesem Grund fragen die Spezialisten in der Notruf- und Serviceleitstelle nach einem individuell festgelegten Passwort. Kann sich die jeweilige Person durch Nennung des Kennworts authentifizieren, werden keine weiteren Maßnahmen ergriffen – das kann kostspielige Fehleinsätze der Polizei verhindern. Doch das Angebot von Protection One geht deutlich über die reine Planung und Überwachung hinaus und bietet Kunden weitergehenden Service. So kümmert sich das im April neu gebildete Customer Care Center nicht nur um alle Fragen und Anliegen seiner Kunden, sondern informiert und unterstützt diese auch proaktiv. So weist es beispielsweise darauf hin, wenn ein Grünschnitt vorgenommen werden sollte, damit alle Kameras im Außenbereich konstant freie Sicht haben. Und auch bei der Finanzierung bietet Protection One ein cleveres Konzept. „Sowohl die Anschaffungskosten als auch die Kosten für eine regelmäßige Erneuerung der Technik waren für mich erstmal ein kritischer Punkt. Als ich dann während der Beratung erfuhr, wie die Kosten bei Protection One abgerechnet werden, war ich ehrlich begeistert“, erinnert sich Martin Baumann. Denn einmalige Anschaffungskosten fallen weg, stattdessen zahlt man eine monatliche Dienstleistungsgebühr für die Technik. Außerdem wird regelmäßig der aktuelle Stand der Technik überprüft. Erst Anfang 2018 wurde ein Update der Technik installiert. Dies geschah unter der Betreuung von Kai Gramatke, der Mitte 2017 den Zuständigkeitsbereich von Herrn Schütt übernommen hat und nun dafür sorgt, dass das Unternehmen stets auf dem neuesten Stand und ideal überwacht ist. „Dank der neuen Alarmkameras entstehen kaum noch Vandalismusschäden, denn die Einbrecher werden schon gesichtet und angesprochen, bevor sie sich an Türen, Toren oder Fenstern zu schaffen machen können. Das ist für mich der größte Pluspunkt,“ so Martin Baumann. Und auch er selbst kann Einfluss auf seine Überwachungsanlage nehmen: Eine App ermöglicht es ihm, die Anlage scharf oder unscharf zu schalten und die Kameras zu steuern. So kann er seine Technik selbst jederzeit an aktuelle Gegebenheiten vor Ort anpassen.

Eine gelungene Partnerschaft

Erfolgreiche Schadenverhinderung in vier Fällen und ein sicheres Gefühl für alle Mitarbeiter der Martin Baumann Rohstoffhandel GmbH – das ist nach acht Jahren das Ergebnis des Sicherheitskonzepts von Protection One. Martin Baumann resümiert: „Es läuft alles wunderbar und wir fühlen uns bestens aufgehoben bei Protection One. Seit acht Jahren gibt es keine Probleme mit der Technik und vier Einbrüche wurden verhindert – was könnte ich mir mehr wünschen?“

Beitrag teilen

Auf Facebook teilen Auf Xing teilen Auf LinkedIn teilen

SicherheitPlus Newsletter

Setzen Sie auf fundiertes Wissen aus allen Bereichen unserer Branche. Regelmäßig und stets aktuell.

Wir sind für Sie da

Customer Care Center -
ein besonderer Service für unsere Kunden

Mit dem Customer Care Center setzt Protection One neue Maßstäbe in Sachen Kundenservice. Wir verbinden ganzheitliche Betreuung und 24h Notfallhotline mit proaktivem Einsatz!

Rufen Sie uns an unter:
02132 / 969 - 1234

Schreiben Sie uns bei kaufmännischen Anliegen:
kundensupport@protectionone.de

Schreiben Sie uns bei technischen Anliegen:
hotline@protectionone.de

Headoffice

Protection One GmbH
Am Meerkamp 23
40667 Meerbusch

DQS
Top Service 2018
VDS
VDS